1950's

1950's

Eine Hommage an das Design der 1950er Jahre.


Zifferblätter und Zeiger sind im Stil der damaligen Uhrenmode gewölbt. Diese Konstruktionsweise ermöglichte ein optisch flaches Design.

Zu dieser Zeit hat ICKLER sehr viele Gehäuse mit Plexigläser für gewölbte Zifferblätter und Zeiger gefertigt (Fotos aus dem ICKLER Archiv):

 

Zu Testzwecken wurden Werk, Zifferblatt und Zeiger in das Gehäuse eingebaut. Auf dem ersten Foto ist z. B. zu sehen, wie man damals geprüft hat, ob die Zeiger unter dem Plexiglas genügend Platz hatten. CAD war noch weit entfernt. Die Gehäuse sollten so flach wie möglich sein, was durch die Konstruktion mit gewölbten Zifferblättern und Plexigläsern eben zu machen war. Insbesondere auch 18K-Goldgehäuse mussten sehr flach sein, um Gewicht und somit Materialkosten zu reduzieren.

Das zuverlässige, flache Citizen-Automatikwerk ist mit Sonnenschliff auf dem Rotor und Genfer Streifen sehr schön dekoriert. 

Die Plexigläser sind nicht beschichtet und somit können kleine Kratzer und Beschädigungen durch Nachpolieren entfernt werden.

Bericht und Fotos über die 1950's bei Worn & Wound (engl.)

Bericht und Fotos über die 1950's bei Watchguide


Manufakturgehäuse von ICKLER in Edelstahl | Gebürstete und polierte Oberfläche | Zifferblatt in silber oder schwarz | Dekoriertes Citizen Automatikwerk

OPTIONEN: Individuelle Bodengravur | Faltschließe